[ wort & tat ]

Unter wort + tat theater bündeln sich die Aktivitäten von Roland Matthies als Schauspieler, Sprecher, Sänger und Regisseur. Die Zusammenarbeit mit Künstlern verschiedener Sparten - Schauspielern, Tänzern, Musikern, bildenden Künstlern und Regisseuren - bereichert und vervollständigt seine Arbeit.

So haben u.a. Hermann Book, Christoph Iacono, Yogi Jockusch, Nils Kercher, Christos Koutsouras, Jerker Nirbrant, Markus Stockhausen, Christina Wachendorff oder Ulrich Kodjo Wendt die Inszenierungen des wort + tat theaters mitgeprägt.

Roland Matthies trat mit dem wort + tat theater seit seiner Gründung im Jahre 1992 in vielfältigen Konstellationen und unterschiedlichen Inszenierungen in zahlreichen Städten und auf einer Reihe von Festivals auf. Bei allen Arbeiten hat Live-Musik eine entscheidende Rolle gespielt.

Produktionen u.a.: Die Kristallkugel (mit Markus Stockhausen, Trompete), Flüchtlingsgespräch nach Brecht/Eisler (mit Hermann Book, Schauspielhaus Hamburg), Leonce und Lena von Büchner, Antigone von Sophokles/Hölderlin (mit Ila Stuckenberg, Christina Wachendorff, Christos Kotsouras und Nils Kercher), Gaspard de la Nuit nach ETA Hoffmann, Aloysius Bertrand und Maurice Ravel (mit Jerker Nirbrant), Vivre Debout (mit dem Ulrich Kodjo Wendt Ensemble), Le voyage n’est pas fini – Roland Matthies singt Jacques Brel (mit Christoph Iacono









Partnerseite:












[ roland matthies ]

Roland Matthies wuchs in Brüssel und Boston auf. Er studierte bei Etienne Decroux sowie an der École Internationale de Théâtre bei Jacques Lecoq in Paris. Nach einem kurzen Intermezzo bei Ariane Mnouchkine am Théâtre du Soleil spielte er an den Theatern Erlangen, Bonn, Krefeld-Mönchengladbach und Bremen.


Rollen u.a.:
Leonce (Leonce und Lena – Büchner)
Wesley (Fluch der verhungernden Klasse - Sam Shepard)
Menandros (Lysisthrata – Aristophanes)
Alex (Change – Wolfgang Bauer)
Tasso (Tarquato Tasso, Goethe)
Karl (Flüchtlingsgespräch, Brecht/Eisler)
Clov (Endspiel – Beckett)
Anselmus (Der Goldene Topf – ETA Hoffmann)
Gaspard (Gaspard de la Nuit - Bertrand)
Mauerschauer (Das Spiel vom Fragen – Handke)
Zepo (Picknick im Felde – Arrabal)
Kurt (Play Strindberg - Dürrenmatt)

PERSONAL INFOS / SKILLS
1962 Luxembourg
height: 180 cm
weight: 77 kg
eyes: blue
hair: blond/bold
languages: german, french, english (fluent), dutch (basics)
sports: horseback-riding, kendo
instruments: guitar, piano
driving licence: car, motorcycle
voice: bariton
vocals: classic, chanson

1992 Gründung des wort + tat theaters.

Auftritte als Sänger, insbesondere in seinem Jacques-Brel Programm, sowie als Sprecher und Sprechbildner an verschiedenen Theatern und bei Rundfunkaufnahmen sowie Aufnahmen von Tonträgern.

Er arbeitete u.a. mit den Regisseuren Alexander May, Holger Sandig, Barbara Frey, Kay Neumann und Christoph Schlingensief zusammen.

Matthies ist seit 2000 Professor für Künstlerisches Sprechen und Sprechbildung an der Theaterakademie der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und lehrt seit 2011 im Masterstudiengang Performance Studies an der Universität Hamburg. Im Sommersemester 2013 lehrte er im Rahmen einer Vertretungsprofessur Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Er gibt zudem Seminare an Theaterhochschulen und Universitäten in ganz Europa zu Themen wie Physical Theatre (u.a. Neutrale Maske, Elementartheater, Grundlagen der Schauspielpädagogik Jacques Lecoqs), der Sprechbildung und des Künstlerischen Sprechens (u.a. Gestisches Sprechen, Körperstimmtraining, „Kleist Sprechen“, Praktische Metrik und Poetik, Praktische Verslehre,) und zum Theater in Unternehmen und anderen gesellschaftlichen Feldern. www.rolandmatthies.com